Gemeinsam singen...

Die Halleluja Singers sind mehr als nur ein Chor. Getreu unserem Motto

"Gemeinsam Singen ist ein Fest für die Seele!"

versuchen wir, unserem Glauben durch die Musik Ausdruck zu verleihen. Was zu Ostern 2001 mit einem Kinder-Mini-Musical begann ist in kürzester Zeit zu einem stattlichen Chor mit fast 50 Mitgliedern angewachsen. Zur Gründungszeit sangen komplette Familien gemeinsam neue christliche Lieder. Nach dem Verlassen unserer mittlerweile erwachsen gewordenen Kinder, von denen uns immerhin drei erhalten blieben, sind wir immer noch 38 Aktive. Die Zahl der Inaktiven Mitglieder steigt stetig, was uns sehr freut. Genauso vielschichtig und bunt wie unsere Mitglieder ist auch unsere Musik. Unser Repertoire reicht von modernen Kirchenliedern bis zu Gospels.

 

Neben vielen Auftritten in Gottesdiensten im gesamten Jahresverlauf, begleiten wir Hochzeiten und planen und realisieren immer mal wieder ein Großprojekt. Doch nicht nur beim Singen verbringen wir Chormitglieder viel Zeit miteinander. Es gibt außerdem gemeinsame Grillfeste, Chor-Sonntage, Chor-Wochenenden und Weihnachtsfeiern. Einmal im Monat gibts einen gut angenommenen Stammtisch, bei dem man sich näher kennenlernen kann. Die Freude am gemeinsamen Singen ist unsere Motivation.

 

Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19 Uhr im Jugendheim in Beaumarais (Anfahrtskizze), um gemeinsam zu proben. Neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen. Komm einfach vorbei!

Übrigens: wir sind zwar in einer katholischen Gemeinde beheimatet, singen aber auch für andere Konfessionen und selbstverständlich darf auch jeder der möchte, bei uns mitsingen, unabhängig von der Konfession.

Chorleitung

Die Halleluja Singers konnten Dirk Schmidt im Jahr 2007 als Chorleiter gewinnen.

 

Dirk ist Berufsmusiker, Inhaber einer Musikschule und eines Musikalienhandels in Ottweiler. Durch seine jahrelange Tätigkeit als Pianist (u.a. bei Conbrio, in der Dirk-Schmidt-Combo, im Tanzorchester Casablanca und bei der Ottweiler Jazz-Connection) verfügt er über eine Menge Know-How um seine Chöre (Canoro 2000, Halleluja Singers) voran zu bringen.

Seit 2007 absolviert Dirk die Chorleiterausbildung des Saarländischen Chorverbandes (Landesakademie für musikalische Bildung, Ottweiler).

 

In drei Seminar-Jahren mit abschließenden Prüfungen werden die Chorleiter gezielt in den fachspezifischen Inhalten von hochqualifizierten Dozenten unterrichtet:

  • Alexander Mayer (Seminar-, Chor- und Orchesterleitung)
  • Manuela Söhn (Stimmbildung)
  • Elmar Neufing (Chorleitung)
  • Walter Niederländer (Chorleitung)

Manuela Söhn konnten wir Hallelujas im Sommer 2010 zum ersten Mal zu einem Stimmbildungskurs engagieren (siehe Fotos).

Historie:

2001

Ostern
Aufführung eines Kinder-Mini-Musicals und Entschluss, weiter gemeinsam zu singen
Sommer
Gilbert Elteste wird als Musiker (Klavier) für den Chor gewonnen und wird für die nächsten 7 Jahre dem Chor vorstehen. Anette Steuper-Blech übernimmt die Gitarrenbegleitung.

2002

Mai
Diakon Reinhold Lang kommt zum Team und bemüht sich als Mittler zwischen Chor und Pfarrgemeinde. Der Chor wird fest ins Gemeindeleben integriert.
Sommer
Gerrit Müller stößt mit seiner E-Gitarre und seinem Talent für die Percussion hinzu
September
1. Chorwochenende
Der Chorname Halleluja Singers wird geboren.

2004

März
Aufführung des Musicals Hoffnungsland
Juni
Gemeinsames Konzert mit Clemens Bittlinger

2005

Sommer
Ein kleines Team um Lothar Guldner entwickelt eine Webseite

2006

November
Aufführung des Musicals Noch einmal Kapernaum
Auszeichnung zum Verein des Monats durch die Stadt Saarlouis

2007

Oktober
Singworkshop mit Hans-Werner Scharnowski
 
Dirk Schmitt steigt als Allroundmusiker (Musiklehrer, Dirigent, Bandleader) mit ins Boot und übernimmt nach krankheitsbedingtem Ausscheiden von Gilbert Elteste die Leitung des Chors
Dezember
Konzert - Bilder der Weihnacht von Clemens Bittlinger

2008

Februar
Musikalische Mitgestaltung der Abschlussveranstaltung der Aktion Verein des Monats
März
Die Halleluja Singers werden gemeinnütziger Verein
November
Aufnahme des Chores in die saarländische Chorvereinigung

2009

Januar
Pop- und Gospelworkshop in Höchst
März
Ela und Marc Fontaine gestalten die neue Webseite
Oktober
Singworkshop mit Hans Werner Scharnowski in Beaumarais

2010

Januar
Chorprobe wird von Freitag auf Mittwoch verlegt.
März
Konzert - Bilder der Passion von Clemens Bittlinger
Juni
Konzert - Perlen des Glaubens mit Clemens Bittlinger
September
Diakon Reinhold Lang wird mit Festgottesdienst verabschiedet
November
Adventssingen im Seniorenpalais Dillingen
Dezember
Adventkonzert zusammen mit dem Chor Canoro 2000

2011

April
Ökum. Gottesdienst in St.Ludwig/Saarlouis
Juli
Europagalerie Saarbrücken(zusammen mit Canoro 2000)
August
Taufe in der Ev. Kirche Saarlouis
September
"Wetten dass..."-Gottesdienst in der Reihe "der andere Gottesdienst"
 
Konzert mit Kathy Kelly in der Kirche Beaumarais
November
IG Metall Saarlouis-Roden - Hallelujas zusammen mit Chor Canoro 2000

2012

Februar
Hallelujas nehmen den Pfarrbrief der Gemeinden St.Peter und Paul/Beaumarais mit St. Marien/Picard und St. Medardus/Neuforweiler auf ihre Webseite
Mai
Konfirmationen ev. Kirche Saarlouis (Samstag und Sonntag)
Juli
Sommerkonzert der Stadt Saarlouis (Roden im Thelengarten)
September
Familiengottesdienst ev. Kirche Saarlouis
 
Musikbühne Saar (Veranstaltung des SR3 im Theater am Ring, Saarlouis)
Oktober
"UnserOrt - ganz groß" mit den Halleluja-Singers (Veranstaltung des saarländischen Rundfunks)

2013

August
Sommerkonzert - Saarlouis - Kleiner Markt

2014

April
Konzert mit Musikverein Siersburg in Siersburg

2015

März
2 Konzertaufführungen von Begegnungen
Erfreuliche Bilanz: Das Konzert hat den Hallelujas 13 neue Mitglieder beschert.
Dezember
Auftaktgottesdienst für Nightfever in Saarlouis

2016

Mai
Konfirmation in der ev. Kirche Saarlouis

2001 bis 2017 außerdem:

Viele, viele musikalisch und inhaltlich gestaltete Familiengottesdienste, musikalische Begleitung von Taufen, Kommunionen, Konfirmationen, Hochzeiten, Goldenen Hochzeiten, Trauergottesdiensten und Advent-Specials sowie Konzerten in befreundeten Kirchen verschiedener Konfessionen. Für Aktive und Inaktive Mitglieder gibts auch schon mal ein Ständchen.